Sonderarchiv Moskau - Benutzungshinweise





Die Grundlagen für die Arbeit im "Sonderarchiv" sind in der Benutzungsordnung und in der Gebührenordnung festgelegt. Der schriftliche Benutzungsantrag, adressiert an den Leiter des Russischen Staatlichen Militärarchivs, dem das "Sonderarchiv" angegliedert wurde, Herrn Wladimir Nikolajewitsch Kuselenkow, ist vor Ort vorzulegen. Die Adresse lautet:

Rußland 125 212
Moskau
Ul. Admirala Makarowa 29
Russisches Staatliches Militärarchiv
Herrn W. N. Kuselenkow

Stellvertretender Leiter für die Abteilung Sonderarchiv ist Herr Wladimir Iwanowitsch Korotajew.

Militär- und Sonderarchiv haben im Rahmen der Homepage www.rusarchives.ru eine eigene Seite in russischer Sprache, auf der Adresse, Öffnungszeiten, leitende Mitarbeiter und Emailadresse (rgvarchive@mtu-net.ru) sowie Telephon- und Faxnummer aufgeführt sind. Per Link gibt es zudem Informationen zur Geschichte, zu den Beständen und zu den Arbeitsbedingungen des Archivs. Schließlich gibt die Seite die Möglichkeit, direkt per Emailformular eine Anfrage an das Archiv zu richten.

Für die Arbeit im Archiv sind Grundkenntnisse der russischen Sprache oder ein Dolmetscher oder Übersetzer unabdingbar. Zum einen sind sämtliche Findbücher in russischer Sprache verfaßt, zum anderen sprechen die Archivmitarbeiter fast ausschließlich russisch.
Das Archiv öffnet montags, mittwochs und donnerstags 10-17 Uhr, dienstags 12-20 Uhr sowie freitags 10-16 Uhr. Der erste Werktag eines jeden Monats ist "Sanitätstag", an dem das Archiv geschlossen bleibt. Es wird dringend geraten, die Monate Juli und August nicht für die Arbeit im "Sonderarchiv" vorzusehen. In diesen Sommermonaten ist das Archiv oft wochenlang geschlossen, wobei die Schließzeiten kurzfristig festgelegt oder verändert werden können.